BannerbildBannerbild

Dorfkirche Dolgelin

Die Kirche Dolgelin wurde um 1300 erbaut. Der Feldsteinbau entstand vermutlich unter dem Einfluss der Templer und später der Johanniter. Beim Bau handelt es sich um einen einschiffigen Sakralbau mit eingezogenem Chor.

 

Kontakt    Mehr erfahren

(03346) 848484
Link verschicken   Drucken
 

Historisches

 

Die Kirche Dolgelin wurde um 1300 erbaut. Der Feldsteinbau entstand vermutlich unter dem Einfluss der Templer und später der Johanniter. Beim Bau handelt es sich um einen einschiffigen Sakralbau mit eingezogenem Chor.

 

Später (16. Jahrhundert) wurde die Kirche noch um eine Sakristei erweitert.

 

Etwa in der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der 1. Turm errichtet, der jedoch wieder einstürzte. 1870 dann, wurde ein neuer Turm aus rotem Backstein gebaut, der bis 1965 stand.

 

Im zweiten Weltkrieg wurde die Dolgeliner Kirche nur wenig beschädigt, obwohl der Ort selbst zu 90% zerstört wurde. Der Turm hatte zwei größere Einschüsse, die mit Sicherheit reparabel waren.

 

1945 -1946 fanden noch Gottesdienste in Form von Konfirmationen und einer Hochzeit in der Kirche statt.

 

Leider wurde das Bauwerk dann als Baumaterialspender von der damaligen Bürgermeisterin frei gegeben. Für die angrenzende Schule wurden ein Großteil der Dachziegel umgedeckt, der Verfall nahm seinen Lauf.

 

Erst am 25. März 1965 wurde der Turm auf staatliche Anweisung gesprengt. Über 20 Jahre später begann man, den Schuttberg zu beräumen. Übrig blieben die 4 Grundmauern.

 

2002 gründete sich unser Förderverein mit dem Ziel, die Kirche schrittweise wieder aufzubauen und zu erhalten.

 

Der 1. Schritt, die Sanierung des Westgiebels erfolgte im Jahr 2013.

 

Der neue Dachstuhl samt Dach entstand in Jahren 2018/18.